Lycos.de     Yahoo.de     Excite.de     Spider.de

Navigation im Datendschungel

Meine persönliche Vorgehensweise Pfeil
Zu den Suchmaschinen - Links Pfeil
FIDO internet.ger Suchmaschinen

Wie werden Suchmaschinen und Orientierungshilfen benutzt?

Das Internet bietet eine Fülle von Informationen. Texte, Bilder, Daten, Bild- und Sounddateien zu verschiedensten Themenbereichen liegen zum Abruf bereit. Der wißbegierige Surfer hat aber ein Problem: Wo sind diese Informationen abgelegt?

Im glücklichsten Fall ist die Adresse bekannt und kann direkt angewählt werden, leider kommt das nicht oft vor. Sucht der Anwender nach bestimmten Themenbereichen, zu denen keine Adressen bekannt sind, kann er sich den Suchmaschinen bedienen. Vergleichbar einem Katalog in einer Bibliothek, kann aus der riesigen Datenmenge selektiert werden.

Hat man eine Suchmaschine angewählt, muß in einer Eingabemaske der Suchbegriff eingegeben werden. Das Ergebnis der Recherche wird dann am Bildschirm als Link ausgegeben und kann mit der Maus angeklickt werden. Wichtig bei der Eingabe in die Maske ist, daß der Suchbegriff nicht zu allgemein gehalten ist. Wenn das Ergebnis der Recherche aus 50.000 Links besteht, hält sich der Erkenntnisgewinn in Grenzen. ;-)

So erlauben fast alle Suchmaschinen das logische Verknüpfen von Suchbegriffen. Es können mehrere einschränkende Zusätze benutzt werden, um das Abfrageergebnis in überschaubaren Grenzen zu halten. Suche ich beispielsweise im Zeitungsarchiv der Welt nach Artikeln, in denen sich Dr. Kohl und Joschka Fischer um die Steuerreform streiten, sollte die Abfrage mit "Kohl AND Fischer AND Steuer" gestartet werden. Jetzt werden nur die Artikel angezeigt, in denen die Wörter Kohl, Fischer und Steuer vorkommen.

 

Meine persönliche Vorgehensweise

Informationen

Wenn ich etwas zu einer Thematik suche, nutze ich zuerst die beiden deutschsprachigen Hilfen WEB.DE und DINO. Hier lasse ich suchen, verfolge die angegebenen Links und sammele Adressen. Bin ich nicht zufrieden mit meinem Suchergebnis, werden YAHOO und ALTA VISTA benutzt. Ein ganz neuer Suchdienst ist HotBot . Bis jetzt bin ich da ganz zufrieden.

Wer danach zu seiner Thematik nichts gefunden hat ist entweder sehr exotisch veranlagt oder hat bei der Formulierung seines Suchbegriffes noch Reserven.

YAHOO

ALTA VISTA
Search and Display the Results
Suche in Lycos:
 

MetaGer-Suche über deutschsprachige Suchdienste:

 

LYCOS DEUTSCH
YAHOO DEUTSCH
Excite deutsch
Amnesi - Suchmaschine die Teiladressen ausfindig macht
FOCUS NETGUIDE.HomePage
Allesklar - Deutscher Suchdienst
Germany-Intersearch - Deutscher Suchdienst
http://www.fireball.de Deutsche Suchmaschine
Flipper   DEUTSCHER Suchdienst der TU Berlin.
Suchmöglichkeiten am LEO
Der Erste deutsche Crawler im Internet
Spider.de
Eule.de
Aladin.de
Meta-Suchmaschine für deutschsprachige Dokumente

http://www.Gelbe-Seiten.de Diverse Suchmoeglichkeiten nach Branche, Ort oder Firmenname.

 

Software

Virtual Shareware Library in Chemnitz. Nicht nur Shareware-Programme, sondern auch eine Vielzahl anderer Programme und Dateien auf FTP-Servern. Gute Benutzerschnittstelle: mit einfachen Ankreuzformularen kann man seine Suchbegriffe eingeben und die Suche nach vielerlei Aspekten (z.B. Aktualität, Betriebssytem) einschränken. Ausgabe sortiert nach geographisch nahe liegenden Servern. Inhalte komprimierter Dateien vor dem Download anzeigen zu lassen.

Um Software / Programme zu finden gibt es auch noch die Möglichkeit bei FTP.LEO.ORG: Search Results on "" und beim Oldenburg ARCHIE Gateway zu suchen.

 

Schlußwort

Die einzelnen Suchmaschinen funktionieren bei der Abfrage unterschiedlich. Daher wäre es eine immense Arbeit eine genaue Anleitung für jede Maschine zu schreiben. Wenn man jedoch einmal das Prinzip verstanden, und bei der Auswahl der Suchbegriffe eine gewisse Routine entwickelt hat (!), fällt das Finden von Informationen nicht mehr so schwer. Dazu hat hoffentlich auch dieser Text beigetragen.

     o
 <)_/#
    <\  Tschau aus Berlin - Kreuzberg     AXEL, 96-05-22

 

Suchmaschinen und Orientierungshilfen

Stichwortsuche in Gesamtindizes

"Gesamtindizes" der Internetressourcen gibt es natürlich strenggenommen nicht. Hier gibt es Unterschiede in der Indexierungsbreite (wie viele unterschiedliche Dienste/Rechner werden nachgewiesen) und Indexierungstiefe (wie "tief" wird in die Verzeichnis- und Angebotsstruktur nachgewiesener Rechner eingedrungen).

Stichwortsuchen bieten im Vergleich zu systematischen Recherchen einen viel schnelleren Zugriff - das Ergebnis ist jedoch immer abhängig von der Qualität der Suchmaschine und von der Formulierung der Suchanfragen.

www.lycos.com Riesige Menge an WWW-Dokumenten. Treffer werden mit einem Ausschnitt aus dem gefundenen Text angezeigt, so daß man sich schnell ein Bild von der Relevanz des angezeigten Treffers machen kann. Besonders angenehm: die Suchbegriffe werden dabei fett hervorgehoben.

Yahoo bzw. Yahoo Search bieten ausgehend von derzeit 14 Oberkategorien eine fein gegliederte hierarchische Übersicht von Ressourcen in WWW, Gopher und z.T. auch anderen Diensten. Die Besonderheit von Yahoo ist die polyhierarchische Anlage des Verzeichnisses - die Einträge tauchen in mehreren passenden Kategorien auf. Außerdem ist es möglich, das Yahoo-Verzeichnis nach Stichworten zu durchsuchen. Übrigens, Yahoo ist jetzt an der Börse!

Die Virtual Library der WWW-Erfinder (http://www.w3.org/hypertext/DataSources/bySubject/Overview.html) Dieses Verzeichnis wird von den Entwicklern des WWW am Schweizer Kerforschungsinstitut CERN geführt. Dabei existiert die Virtual Library nicht als einheitliche Datensammlung auf einem Rechner, sondern - wie der Name schon andeutet - als Sammlung von Links auf andere Verzeichnisse. Der Grundgedanke dieses Systems ist, ähnlich dem Fachreferentensystem bei Bibliotheken einzelne Themengebiete von Fachleuten betreuen zu lassen, die sich für ihren Bereich um möglichst umfassende Nachweise bemühen. Diese Zusammenstellungen sind weltweit verteilt auf verschiedenen Rechnern gespeichert, aber zentral in Genf unter dem genannten URL nachgewiesen. Derzeit gibt es in der Virtual Library über 100 Kategorien von A wie Aboriginals bis Z wie Zoos.

Das Deutsche Internet-Organisationssystem DINO (http://www.dino-online.de/suche.html) ist besonders interessant für Recherchen nach deutschsprachigen Quellen. Prinzipiell ist es ähnlich aufgebaut wie das Yahoo-Verzeichnis, aber natürlich aufgrund der Beschränkung auf deutsche Quellen sehr viel weniger umfassend. Es bietet ausgehend von etwa 15 Oberkategorien eine systematische Aufgliederung deutschsprachiger Internet-Ressourcen. DINO ist zwar monohierarchisch strukturiert, bietet jedoch auch die Möglichkeit der Stichwortsuche.

Eingeschränkte Suchmöglichkeiten bietet das Deutsche Internet Verzeichnis WEB.DE . Hier ist alles in DEUTSCH, aber leider noch nicht so umfangreich. Trotzdem: Versuch macht klug.

ALTA VISTA ist ein riesiger WEB INDEX. Sehr viele Web Seiten sind hier indiziert und können durchforstet werden. Natürlich reichlich viele englische Seiten aber auch viele deutschsprachige.
Zusammenhängende Suchbegriffe in "Anführungszeichen" setzen. Bsp.: "din 5008". Jetzt werden nur Suchergebnisse von Seiten angezeigt, in denen diese beiden Wörter vorkommen.

lycos.cs.cmu.edu
opentext
Suchmöglichkeiten am LEO
WebCrawler
Global Network Nagivator
InterActive Networx GmbH - W3 Search Engines
Welcome to Magellan!

 

Software / Programme

FTP.LEO.ORG: Search Results on ""
Oldenburg ARCHIE Gateway
Virtual Shareware Library in Chemnitz.

Shareware! Shareware! Shareware! - Jumbo! - Shareware! Shareware! Shareware!
ASCII ART ftp://ftp.wwa.com/pub/Scarecrow/MORE
ftp://ftp.zam.kfa-juelich.de/pub/pc/antivirus/
ftp://ftp.urz.uni-heidelberg.de/mirrors/msdos/virus/
ftp://ftp.urz.uni-heidelberg.de/pub/games/id/id-mirror/themes/x-rated/i_am_old_enough_to_look_at_this/

 

Geographische Suchansätze (z.B. Virtual Tourist, CityNet)

Beide Dienste bieten einen guten Einstieg, wenn man den Standort einer gesuchten Institution (Firma, Universität, Bibliothek, Museum etc.) kennt oder sich allgemein über eine Region informieren will. Ausgehend vom Standort oder der inhaltlichen Ausrichtung der nachgewiesenen Server empfiehlt sich einer beiden folgenden Dienste:

The Virtual Tourist == http://www.wings.buffalo.edu/world
Nachweis von WWW-Servern nach ihrem Standort. Ausgehend von einer Weltkarte kann man jeweils kleinere geographische Einheiten auswählen und erhält schließlich anklickbare Karten, in denen die Server eines bestimmten Gebiets eingetragen sind. Für Deutschland ist der Einstieg die Deutschlandkarte bei der TU München (http://www.leo.org/demap), von wo aus man sich zum Gebiet oder zur Stadt seiner Wahl "durchhangeln" kann.

The Virtual Tourist II / City Net == http://www.city.net/
Geographischer Nachweis von Angeboten nach dem Inhalt (Angebote/Informationen über Städte und Region)

 


| Home  | COMPUTER KOCHEN  | Spiel und Spaß  | Linkliste  | Kontakt  |

mail@computerkochen.de         URL: http://www.computerkochen.de